Stahl – und noch ein paar Informationen

Wussten Sie, dass Deutschland der größte Rohstahlproduzent in der EU ist?

Weltweit steht unser Land sogar an 7. Stelle, hinter China (1), Japan (2), USA (3), Indien (4), Russland (5) und Südkorea (6).  50 % unserer Rohstahlproduktion wird ausgeführt.

Die Weltrohstahlproduktion hatte 2012 mit insgesamt ca. 1,55 Mrd. t einen Rekord erreicht.  China produzierte davon allein 717 Mio. t, also fast die Hälfte.
Dazu ein paar Zahlen im Vergleich:
2012 wurde Stahl erzeugt  jeweils in Mio.
169 in  EU-27,  121  NAFTA,  111 GUS,  107 Japan, 717 China, 323 andere Länder
im Vergleich dazu 2005
196 in EU-27, 126 NAFTA, 113 GUS, 112 Japan, 356 China, 243 andere Länder

China hat seine Stahlproduktion nahezu in ca. 7 Jahren verdoppelt. Begonnen hat diese rasante Entwicklung zu Beginn des 21. Jahrhunderts, in diesen Jahren erhöhte sich die chinesische Stahlproduktion  jedes Jahr  um ca. 50 Mio. t – mehr als die Jahresproduktion von Deutschland. Mit diesem Rohstoffbedarf  hatte man nicht gerechnet, daher kam es zu Förderengpässen, trotz weltweit genügend großer Eisenerzvorräte.  Im Jahre 2004 und 2008 führte das zu einer massiven Preiserhöhung, tatsächlich fast zu einer Verdoppelung der  Rohstoff- und Stahlproduktpreise.  Stahl war bis ins Jahr 2008 teuer und auch begrenzt.  Durch die Finanzkrise 2009 nahm die Stahlnachfrage enorm ab und der extrem hohe Stahlpreis fiel auf ein normales Preisniveau ab.  Mittlerweile hat sich die Produktion wieder erholt und gesteigert. Der Rohstahlpreis ist wieder gestiegen, aber nicht auf das Rekordniveau von 2009.

Wo aber wird Stahl in seinen vielfältigen Formen eingesetzt?

Uns fällt zuerst natürlich das Bauwesen ein:
◊ Treppen, Geländer, Zäune, Tore, Balkone, Überdachungen,  Fenster und Türen usw.
   dann der Stahlbau:
◊ Gebäudehüllen aus Stahl  bzw. Fassaden ,  Konstruktionen für Hochhäuser, Brücken usw.
◊ Wohnungsbau mit Stahl in Rahmen-, Ständer- oder Modulbauweise
◊ Dächer aus verschiedenen Blechen, z.B. Trapezblech, aber auch Stahldachpfannen  (In Dänemark und Schweden sind diese Vorreiter und schon auf jedem 3. Dach eingesetzt. Vorteil: sie sind extrem leicht, langlebig und    stabil und noch dazu einfach zu montieren)
◊ Stahlleichtbauprofile zur Abtrennung großer Hallen und Räume
◊ Maschinen in Produktions- und Verarbeitungsbetrieben,
◊ Raffinerieanlagen zur Erdölverarbeitung,
◊ Chemieanlagen
◊ Unterseekabel, die Lebensader des Internets – die Hülle des Kabels besteht aus Stahl
◊ Windkraftanlagen, z.B. die Windmühlen in den Meeren, die am effizientesten Stromerzeugen, da konstante und  stärkere Winde wehen, als auf dem Festland. Diese stehen aber bis zu 50 m im Wasser und müssen Wellen, Orkane,  Salzwasser usw. standhalten
◊ Schiffbau,  Eisenbahnbau, sowohl  Züge, als auch Schienen, letztere sind so konstruiert und entwickelt, dass sie auch ICE-Zügen mit einer Geschwindigkeit von 300 km/h standhalten.
◊ Autos , Land- und Baumaschinen, Flugzeug und Raumschiffe,
◊ Leitplanken entlang der Autobahnen,
◊ Stahlspundwände z.B. werden schon mehr als 100 Jahre eingesetzt. Erstmals entwickelte man diese im Wasserbau für eine Uferwand. Zwischenzeitlich erkannte man aber die Vielseitigkeit dieser Stahlspundwände und baut Sie in Tunnels, Tiefgaragen, Baugruben und vieles mehr
◊ Fässer für Weine und Biere, und andere Flüssigkeiten, Destillen
◊ Stahl im Haus; Einrichtungen wie z.B. Tische, Stühle, Schränke, Armaturen in Bad und Küche, Garderoben,  Lampen,
Haushaltsgegenstände, wie Schlüssel , Becher, Vasen, Besteck, Messer, Kochtöpfe und und und …

Stahl ist so vielseitig, dass man noch viele Seiten füllen könnte, um zu beschreiben, wie und wo er eingesetzt wird.  Unser Leben ohne Stahl ist nicht mehr denkbar.

 

 

Quelle: Stahl-Informations-Zentrum

Zurück

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.